Wie Start-ups und Mittelständler Vertrauen bei Investoren gewinnen

Investoren sind wichtige Partner für Start-ups und mittelständische Unternehmen (KMUs), um diese finanziell zu stützen, strategisch zu beraten und bei einer wachstumsorientierten Geschäftsentwicklung zu fördern. Natürlich haben diese die Erwartung, dass sich ihre Beteiligung über die Laufzeit des Investments lohnt.

Um das Vertrauen von Investoren zu gewinnen und zu rechtfertigen, müssen deren Erwartungshaltung mit einer leistungsstarken Finanzkommunikation gemanagt werden. Einer Finanzkommunikation, die sowohl vor als auch während des Investments aktiv, überzeugend und persönlich ist. Nachfolgend habe ich Quick-Tipps für Start-ups und mittelständische Unternehmen (KMUs) zusammengestellt, die diesen sowohl bei der Suche nach Investoren oder Wagniskapitalgebern (Venture Capital) helfen als auch im Rahmen eines bestehenden Engagements genutzt werden können (Investor-Relations-Arbeit).

1) Mit Ihrer Equity-Story Investoren begeistern

Investoren wollen vom Wachstumspotenzial Ihres Start-ups oder mittelständischen Unternehmens überzeugt sein. Die Brücke von der Vergangenheit in die Zukunft schlagen Sie mit einer Equity-Story. Mit dieser zeigen Sie unter anderem die Stärken Ihres Geschäftsmodells, die Strategie Ihres Unternehmens, Ihre Ertragskraft als auch Marktchancen und Wachstumsperspektiven auf. Formulieren Sie diese überzeugend und aussagekräftig. Arbeiten Sie Ihr Alleinstellungsmerkmal heraus und zeigen Sie auf, was Sie und Ihr Team vertrauenswürdig macht. Je besser Sie Ihre Werte darstellen, desto besser können Investoren Ihren Wert sowie eine Wertsteigerung evaluieren.

2) Präsentieren Sie vor Investoren sattelfest

Bei Börsengängen helfen Investoren der Wertpapierprospekt mitsamt der Equity-Story, um sich von einem Investment zu überzeugen. Hohe Bedeutung hat aber auch die Unternehmens-Roadshow, bei der der Vorstand vor potenziellen Investoren präsentiert und diese persönlich kennenlernt. Präsentationen sind auch ein wesentliches Kommunikationstool für Start-ups. So muss ein Pitch-Deck auf wenigen Folien zentrale Equity-Fragen beantworten, beispielsweise: welches Problem lösen Sie als Start-up? In der Kürze liegt die Würze heißt es bei Pitch-Präsentationen, für die Start-ups in der Regel nur drei oder fünf Minuten Zeit bleibt. Eine sattelfeste Präsentation vor Investoren gelingt – sowohl Vorständen als auch Gründern – punktgenau dann, wenn diese ihre Equity-Story verinnerlichen, sich inhaltlich auf das Wesentliche konzentrieren und sich gezielt vorbereiten. Persönlich zu überzeugen ist harte Arbeit. Nehmen Sie diese Herausforderung an.

3) Kommunizieren Sie zu Ihren Investoren aktiv und transparent

Mit einem Investor haben Sie einen Anteilseigner an Bord, der von Ihnen als Vorstand oder Gründer als auch von Ihrem Geschäftsmodell und Ihrem Wachstumspotenzial überzeugt ist. Dieses Vertrauen gilt es zu rechtfertigen – insbesondere indem Sie das einhalten, was sie versprechen. Das Management von Erwartungshaltungen gelingt erfolgreich mit einer aktiven und transparenten Kommunikation. Bei börsennotierten Unternehmen ist dieser Prozess an zahlreiche Vorgaben gebunden, beispielsweise der Erstellung von Quartals- oder Geschäftsberichten oder der Durchführung der Hauptversammlung. Start-ups sollten hier die Absprachen mit ihrem Wagniskapitalgeber berücksichtigen. Nehmen Sie dies nicht auf die leichte Schulter. Bereiten Sie Ihre Kommunikation gezielt vor. Seien Sie präsent und stellen Sie sich insbesondere bei unerwarteten und negativen Entwicklungen Ihrer Verantwortung und kommunizieren Sie persönlich.

Das Vertrauen von Investoren gewinnen Sie mit einem aktiven Management von Erwartungshaltungen. Dies gelingt mit einer leistungsstarken Finanzkommunikation, die zudem zur Steigerung Ihrer Reputation und Ihres Bekanntheitsgrades beiträgt, weit über die Grenzen des Kapitalmarkts hinaus.

Mein Plus für Ihren Erfolg (Auswahl):

  • 10 Jahre Erfahrung am Kapitalmarkt (Investor Relations bei zwei S-DAX-Unternehmen)
  • Kommunikation Großprojekte: Börsengang, Fusion, Akquisitionen, Eigentümerwechsel, Finanztransaktionen sowie Krisen-, Integrations- und Veränderungsprojekte
  • Über 300 Investor-Relations(IR)-Projekte, Aufbau von IR-Abteilungen und zahlreiche Auszeichnungen (u.a. „manager magazin – Bester Geschäftsbericht für Börsenneulinge“)

Sie möchten mehr zu meinem Angebot erfahren oder haben einen konkreten Bedarf? Ich unterstütze Sie gerne und freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme.